33 Lena

Lena steht an der Schnittstelle von Kunst, Kultur und Politik. Als Philosophiestudentin stellt sie die Frage, wo und in welcher Funktion wir uns mit unserem Denken und Handeln in der Gesellschaft verorten.

-dafuer mitdenken, auf moeglichst vielen Ebenen informiert bleiben, um mich positionieren zu koennen

…bestehende Strukturen zu reflektieren und Potential zu erkennen

…sich der Allgegenwaertig von Politik bewusst zu sein und der Chance, ihr in meinen Handlungen Ausdruck zu verleihen

…nicht im Gefuehl von Passivitaet zu leben, sondern im Bewusstsein der Handlungsfaehigkeit

-und damit nachfolgende Generationen zu ermutigen

konkret

verschiedene Blickwinkel einzunehmen, um ueber meinen Tellerrand hinaus schauen zu koennen, und anschliessend zu versuchen, diese zu kommunizieren und Interessen zu vernetzen.

Das Privileg zu nutzen, dass meine Stimme gehoert wird wenn ich vehement genug bin, und Interessen zu vermitteln von Stellen, an denen Resignation eingekehrt ist oder der Scheinwerfer der oeffentlichen Aufmerksamkeit zu selten hinscheint.

License

mediaCamp 2012 - #rahmenwechsel Copyright © 2012 by MIBB. All Rights Reserved.

Feedback/Errata

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *